Ich arbeite gerade viel. Dazu das bisschen Haushalt, die beiden Hunde, Muttertaxidienste etc – für ambitionierten Sport, so wie ich ihn eigentlich betreiben möchte, fehlen mir gerade irgendwie Zeit und Energie.

Aber von nichts kommt nichts bzw wird es alles irgendwie immer schwächer. Der Rücken fängt als erstes an zu maulen, wenn man nichts tut. Alles Bewegung geht vom Rumpf aus – wenigstens der sollte mehrfach die Woche durch gezieltes Training stabil gehalten werden.

Also ging es gestern für mich auf die Matte.

  • 3 x 1,5 Minuten Planken
  • 3x 10 Liegestütz
  • 3x 30 Crunches
  • und dann noch die Beine, die vom 10km Lauf am Wochenende und dem Krafttraining vom Montag ein bisschen beleidigt sind, mit der Faszienrolle bearbeitet und gedehnt.

In 20min war ich fertig. Minimalprogram umgesetzt und ich fühlte mich mental und körperlich deutlich besser!

Sind wir doch mal ehrlich. Wie oft nutzen wir dieses „Keine Zeit für Sport, gutes Essen, Meditation… MICH“ als Ausrede für „Kein Interesse mir die Zeit zu nehmen, weil alles und jeder wichtiger ist als ich“?

Ich schliesse mich da übrigens eindeutig ein! Und korrigiere mich, wenn ich mich erwische, denn ich finde eigentlich nichts wichtiger als meine mentale und körperliche Gesundheit!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen