0151 - 2910 3338 mail@angela-brauer.de

Dieser Beitrag ist der erste von sieben Beiträgen, im Rahmen einer Produktivitätschallenge. Initiiert wurde die Challenge von Anna Koschinski in ihrer Facebookgruppe. Mit nur dreihundert Worten, soll über ein vorgegebenes Thema geschrieben werden. #produktivBloggen.

2018: Wege finden

Mein Wunsch besteht seit 2016: Eigene Erfahrungen teilen und Menschen in ein gesünderes Leben begleiten. Dafür ging ich seit 2016 zur Heilpaktikerschule. Hatte bereits Ausbildungen als Ernährungsberaterin, Bachblütenberaterin, Fastenbegleitung abgeschlossen.

Ich war selbstständig als ganzheitliche Ernährungberaterin und wusste: Da wartet noch etwas.

In den Weiten des Internets lief mir Alexander Hartmann über den Weg. Dieser verrückte Typ, mit der merkwürdigen Frisur, der ständig grinste faszinierte mich. Das was er tat faszinierte mich noch mehr.

Hypnose

Hypnose war für mich bis dahin etwas, das gruselig und mystisch ist.
Ich fing an umzudenken, mich weiter umzuschauen.
Wollte mehr wissen.

Ein Buch

Hypnose – Alles ist möglich“ von Sandra Babl. (*)

An einem Nachmittag habe ich dieses Buch verschlungen und wusste:
Genau das will ich können.
Genau das ist meine Berufung.

Ich bin Hypnosetherapeutin

Es war geklärt, dass ich bis zum Ende meiner Tage Hypnosetherapeutin sein werde.

Jetzt fehlte nur noch die Ausbildung.

Ich fand ein Ausbildungsinstitut, welches die Möglichkeit bot einzelne Module zu belegen. So war es finanzierbar. Im November 2018 startete ich mit Modul 1 und vom ersten Moment an war mir klar: Der Weg ist richtig!

2019 – 2020: Wege gehen

2019 ging ich meinen Weg zur Hypnosetherapeutin.

Ich belegte alle notwendigen Module, konnte jedes Modul direkt als Hypnosecoach in der Ernährungsberatung einsetzen. Auf die Art verdiente ich mir das jeweils nächste Modul. Nebenbei büffelte ich für meine Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie, welche ich im November bestand. Den NGH – Zertifizierungskurs, der meine hypnotherapeutische Ausbildung Anfang 2020 rund machte, erwirtschafte ich mir neben lernen und Selbstständigkeit – als Pizzabotin.

2016 – 2020: Die Zusammenfassung

  • 2016 war die Idee: „irgendwie möchte ich Menschen in ein gesünderes Leben begleiten“ und melde mich auf der Heilpraktikerschule an.
  • 2017 bin ich Bachblütenberaterin und Fastenbegleiterin.
  • 2018 bin ich zertifizierte Ernährungsberaterin und mache mich als ganzheitliche Ernährungsberaterin selbstständig. 
  • 2019 bin ich Hypnosecoach und ganzheitliche Ernährungsberaterin.
  • 2020 bin ich Heilpraktikerin für Psychotherapie & Hypnosetherapeutin und all das andere.

Mit 46 Jahren machte ich mich nochmal auf die Suche.
Mit 50 Jahren bin ich angekommen. Bei mir.

Danke, dass die Hypnose mich fand.

 


(*) Affiliate Link. Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich einen kleinen Beitrag. Für Dich ändert sich natürlich nichts


 

6 Kommentare

  1. wow, was für eine klare Wendung. Wie gut, dass Dir zum passenden Zeitpunkt das richtige Buch in die Hände gefallen ist!

    Liebe Grüße
    Eva

    Antworten
    • Liebe Eva,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja, das mit dem Buch war schon toll… wobei ich zu dem Zeitpunkt ja schon konkret danach gesucht hatte. Die Hypnose hatte mich schon im Bann 🙂

      Liebe Grüße zurück
      Angela

      Antworten
  2. Was Bücher so bewirken können, liebe Angela. Toll, dass Du Deinem Herzen gefolgt bist. Hypnose ist wirklich ein etwas heikles Thema. Ich bin mal per Zufall bei einer öffentlichen Veranstaltung vorbeigekommen -unter freiem Himmel-, ehrlich, ich war total verwirrt und wollte nie wieder was von Hypnose hören. Jetzt bin ich Dir begegnet und neugierig.
    Alles Liebe und Gute
    Margaretha

    Antworten
    • Dankeschön liebe Margaretha.

      Diese Hypnoseshows sind fürchterlich und haben nichts mit dem zu tun, wie seriöse Hypnosetherapeuten und -Coaches arbeiten. Leider prägen diese Shows das Bild der Hypnose in den Köpfen der Menschen und wir müssen beständige Aufklärungsarbeit darüber leisten was Hypnose eigentlich ist – und vor allem: Was Hypnose nicht ist. Denn in Wahrheit ist Hypnose vollkommen unspektakulär und ohne jeden Showeffekt. Weil eben eine Show ja aber eine Show sein muss und unterhalten soll, wird da halt was veranstaltet und Menschen machen sich freiwillig zum Affen.

      Am Ende kann ich immer nur betonen: Hypnose ist ein vollkommen natürlicher Zustand, wir befinden uns den meisten Teil des Tages in einer Art hypnotischer Trance.

      Wenn Du Lust hast: Lies Dich gerne durch meine Hypnose FAQ um Deine Verwirrung zu lösen, da kläre ich über so ziemlich jede falsche Vorstellung auf.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.